Das Fachtheorieprogramm

Unser einzigartiges, duales Ausbildungssystem – eine Kombination aus Praxis und Theorie!

Als wertvolle Ergänzung zur handwerklichen Praxis haben wir für Sie einen sorgfältig ausgewählten theoretischen Unterricht zusammengestellt! Dieser hilft Ihnen bei der Umsetzung von eigenen Ideen. Parallel zu Ihrem Kursleiter vermittelt Ihnen ein eigener Theorielehrer während der Kurswoche wertvolle Fachkenntnisse. Die Kombination aus Praxis und unverzichtbarem Hintergrundwissen stellt das ideale Rüstzeug für die Vollendung Ihrer Fertigkeiten nach dem Kurs dar und hilft Ihnen bei der Umsetzung von eigenen Ideen. Auch beim Fachtheorieprogramm legen wir höchsten Wert auf die individuelle Betreuung unserer Kursteilnehmer. Das Angebot umfasst wöchentlich ca. 20 Einheiten und wird auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Lernbedarf abgestimmt. Dabei werden in Form von ein- bis zweistündigen Modulen folgende Themen eingehend beleuchtet:

  • ✓ Holz- und Materialkunde
  • ✓ Eisenschleifen und Werkzeugwartung
  • ✓ Anatomie und Körperproportionen
  • ✓ Modellieren und Erstellen von Arbeitsmodellen
  • ✓ Entwurfzeichnen und figurale Komposition
  • ✓ Perspektive und Werkzeichnen
  • ✓ Stilkunde und Kunstgeschichte
  • ✓ Oberflächenbehandlung
  • ✓ Arbeitsvorführungen und Arbeitstechniken

Die Bandbreite der Themen zeigt, dass es sich dabei keineswegs nur um endlose theoretische Abhandlungen und Vorträge handelt. Auch der Ergänzungsunterricht behält stets die spätere Nutzung des Fachwissens in der Praxis im Fokus. Getreu dem Motto: „Bunt ist jede Theorie!“

Unsere Kursleiter für den Theorieunterricht: Werner, Beate, Walter und Bernhard